Liebe Eltern und Angehörige,
liebe Förderer und Interessenten,

es sind ganz persönliche Gründe die uns 2013 veranlassten mit der Unterstützung von einigen Freunden und Unterstützern das Projekt Familien-Lotse zu starten.

Aufgrund unserer eigenen Erfahrung wissen wir, wie schwer der Alltag für die betroffenen Familien ist, wenn sie die Diagnose Krebs bei ihrem Kind erhalten. Krebs ist eine Erkrankung welche die Familie jahrelang betrifft und sie in ihren Grundfesten erschüttert. Im Krankenhaus werden die Patienten gut betreut und psychologisch begleitet. Die gesamte Familie bräuchte aber in ihrem persönlichen Umfeld daheim jemanden der bei der Bewältigung des Erlebten unterstützt.

Wir möchten krebskranken Kindern und ihren Familien helfen und ihnen einen „Lotsen“ zur Seite stellen, den sie bereits im Krankenhaus kennen lernen, der eine Brücke zwischen dem Spital und dem häuslichen Umfeld schafft. Der Familien-Lotse ist ein speziell ausgebildeter Psychologe mit langjähriger Erfahrung in der Kinderonkologie.

Der Familien-Lotse ist bereits im Spital Teil des Behandlungsteams des kranken Kindes. Dadurch ist er von Anfang an mit der Familie, dem jungen Patienten und dessen Krankheitsverlauf vertraut. Dieses Projekt ist insofern einzigartig in Österreich, da es außerhalb der stationären Krankenhauseinrichtungen keine derartige Begleitung der Betroffenen gibt.

Das Projekt Familie-Lotse ist zur Gänze auf Spendengelder angewiesen. Helfen Sie bitte mit, um den kranken Kindern und ihren Familien eine Stütze zu geben, die sie auf ihrem schweren Weg begleitet. Nur gemeinsam können wir es schaffen!

Wenn Sie mehr über das Projekt erfahren, bzw. Kontakt mit uns aufnehmen wollen, erreichen Sie uns unter folgender E-Mailadresse. ich.helfe[at]familien-lotse.at

Liebe Grüße,
Paul und Maria Mensdorff-Pouilly